Nachwirkungen Corona / Coronaimpfung

Corona ist eine neue Krankheit, die für manche tiefere Nachwirkungen hat, als man sie von anderen Krankheiten kennt. Nebst langanhaltenden Krankheitssymptomen , spüren manche Menschen auch, dass sie sich nicht mehr so in sich selbst verankern können, wie davor. Es braucht eine Weile - oder auch sehr lange - bis dieses Gefühl von "so bin ich doch eigentlich" wieder einstellt. Müdigkeit kann eine Form sein, sich in seinem Körper nicht mehr richtig zuhause fühlen. Die höchste Instanz in uns muss wieder das Szepter übernehmen...

Auch nach der Coronaimpfung kann sich solches einstellen. Hier ist das Spüren dieses Mangels vielleicht weniger deutlich, weil die Wesensglieder des Menschen sich noch mehr auseinander dividieren. Es kann sich auch einfach zeigen, dass man öfter krank wird als davor. Oder dass man sich gegenüber der Aussenwelt nicht mehr richtig behaupten kann und so die innere "Geistgewalt" ohne Macht bleibt.

Wenn Sie an dem einen oder anderen Gefühl leiden, lohnt es sich, durch Heileurythmie und durch meditative Übungen zu erneuter Sicherheit und Kraft zu kommen.

Meditation von Rudolf Steiner:

O Gottesgeist, erfülle mich,
Erfülle mich in meiner Seele,
Meiner Seele schenke starke Kraft,
Starke Kraft auch meinem Herzen,
Meinem Herzen, das Dich sucht,
Sucht durch tiefe Sehnsucht,
Sehnsucht nach Gesundheit, 
Gesundheit und Starkmut,
Starkmut, der durch meine Glieder strömt,
Strömt als edles Gottgeschenk,
Gottgeschenk von Dir, o Gottesgeist.
O Gottesgeist, erfülle mich.